Das Wissen der Welt und mein WissensRaumNord.

Seit 2005 beschäftige ich mich mit dem Wissen der Welt und dem Rennen darum, wie und wem am ehesten Zugang dazu gelingt. Das klingt vermutlich weitaus wissenschaftlicher als es wirklich war und ist; ging es doch darum, die Mechanismen der Suchmaschinen zu erkennen und ihre Bedeutung für Vermarktung von Content, Dienstleistungen und Produkten zu nutzen.

Doch parallel zu dieser vertrieblichen Nutzung waren – beruflich wie privat – auch immer andere Sachen spannend:

  • die Chancen die Informationszugang bietet,
  • den Austausch mit gleich, ähnlich oder anders Gesinnten.
  • das Finden neuer oder alternativer Perspektiven

Aus Suchen wurde treiben lassen in der Flut der Information und später das gefunden werden von den Nachrichten: twitter und Facebook kamen und haben vieles, wenn nicht sogar alles verändert.

Wo stehe ich also heute?

Beruflich den Fokus von Google zu Facebook geswitched, privat ein begeisterter Anhänger dessen was unter Social Media subsumiert wird. Fasziniert von der Frage die zwischen Google und Facebook ausgefochten wird: liegt das Wissen der Welt in dem was wir niedergeschrieben haben oder in den Verbindungung die wir pflegen?

Beruflich setze ich in diesem Rennen seit der Gründung der Social Media Agentur crowdmedia Ende 2010 stärker auf Facebook als auf Google, wobei die Einflüsse von Social Media auf das Thema Suche deutlich spürbar sind und die Wurzeln also nicht verloren gehen.

Warum WissensRaumNord?

  • Weil Christian Morgenstern wohl richtig liegt, wenn er sagt: „Alles, im Kleinen und Großen, beruht auf Weitersagen“
  • Weil lokal das neue global sein wird und die Relevanz einer Information unendlich stark von meiner Fragestellung, meinem Standpunkt UND meinem Standort beeinflusst wird
  • Weil ich mich darauf freue, außerhalb meiner Onlinemarketing / Social Media Filter Bubbles mit Menschen über Themen zu diskutieren

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *