BlauLeuchten—AktivPartizipieren

Mit Blick auf die besonderen CHANCEN 2013: “Einige Millionen Gäste mehr als normal kommen 2013 in die Metropolregion Hamburg – wie werden wir das Beste daraus machen?” koordinieren wir Akteure. Gefragt sind Ideen von Menschen, die gemeinsam agieren aus unterschiedlichsten Bereichen.

Soziale, mediale, wissenschaftliche Inspirationen bringen Licht in die Region.
Was eignet sich, um symbolisch blau zu leuchten? Mit BluePort haben wir ein gutes großes Beispiel. Auch der Kirchentag leuchtet blau. Solche Szenarien wollen wir mit vielen Projekten ausweiten. Gemeinsames Erkennungszeichen: alles in Blau … so wie damals beim BlueGoal Resonanz schafft Relevanz.

Mitmachen kann jeder. Wer hat Ideen zu eigenen Aktionen dazu? Wir sammeln Animationen online, Projektionen in Fenstern, Leuchtdioden, Websites, Plakate, Konzerte, Diskussione, KulturInszenierungen. Mit dabei sind unter anderem “Knowledge-Nuggets”, die derzeit von der MHMK, Macromedia Hochschule für Medien und Kommunikation am Campus Hamburg, entwickelt werden. Inhaltlich geht es in Analogie zum BildungsPodcast um die Vermittlung von kleinen, in sich abgeschlossenen Bildungsinhalten im öffentlichen Raum.

Ebenfalls mit faszinierenden Projektionen: “PIMP MY CAMPUS” nennt Prof. Kai von Luck, HAW die neuen Installationen, die der Vater des LivingPlace organisiert hat + die (nicht nur) mit dem riesigen Mediadisplay an der Aussenfassade der HAW das Wissen der Studierenden in FacebookART öffentlich machen. ART+SCIENCE … da kommt noch einiges auf uns zu, auf das wir uns schon heute freuen können:
“make the invisible visible” — perfekt für das Abbilden von Wissen!

Wir sammeln und strukturieren Ihre charismatischen Projektideen. Wer Lust darauf hat mit uns im persönlichen Gespräch Ideen zu entwickeln oder zu bündeln findet uns am 8. Juni von 14 bis 18 Uhr auf der Messe thats-my-business

Gemeinsam mit Ihnen entsteht eine attraktive Wissenslandkarte der Metropolregion Hamburg. Seien Sie dabei! Machen Sie mit! Fragen? Willkommen! kontakt@wissensraumnord.org

KnowledgeBlueGoal = HerbstLeuchten

Immer mit dem Blick auf die besonderen CHANCEN 2013: „Einige Millionen Gäste mehr als normal kommen 2013 in die Metropolregion Hamburg – wie werden wir das Beste daraus machen?“ sind wir fleißig dabei Akteure für den leuchtenden Herbst 2012 zu organiseren, die ähnlich wie die schnell wachsenden Aktionen während der SocialMediaWeek Potenziale facettenreich sichtbar machen.
Mit neuen Formaten + neuen Plätzen Neues Erleben + Verstehen entstehen lassen:
http://socialmediaweek.org/hamburg/tag/gansemarkt/

Gemeinsames Erkennungszeichen: alles in Blau … so wie damals beim BlueGoal
http://marketing.hamburg.de/Blue-Goal-Hamburg.380.0.html?&L=0
Resonanz schafft Relevanz.

Wer hat Ideen zu eigenen Aktionen dazu? Wir sammeln Projektionen in Fenstern, Leuchtdioden, Websites, Plakate, Konzerte, Diskussione, KulturInszenierungen. Mit dabei sind unter anderem “Knowledge-Nuggets”, die derzeit von der MHMK, Macromedia Hochschule für Medien und Kommunikation am Campus Hamburg, entwickelt werden. Inhaltlich geht es in Analogie zum BildungsPodcast um die Vermittlung von kleinen, in sich abgeschlossenen Bildungsinhalten im öffentlichen Raum.

Ebenfalls mit faszinierenden Projektionen: “PIMP MY CAMPUS” nennt Prof. Kai von Luck, HAW die neuen Installationen, die der Vater des LivingPlace organisiert hat + die (nicht nur) mit dem riesigen Mediadisplay an der Aussenfassade der HAW das Wissen der Studierenden in FacebookART öffentlich machen. ART+SCIENCE … da kommt noch einiges auf uns zu, auf das wir uns schon heute freuen können:
“make the invisible visible” — perfekt für das Abbilden von Wissen!

Wir sammeln und strukturieren Ihre charismatischen Projektideen und bilden sie mit innovativsten Medien in Kürze hier ab.

Gemeinsam mit Ihnen entsteht eine attraktive Wissenslandkarte der Metropolregion Hamburg. Seien Sie dabei! Machen Sie mit! Fragen? Willkommen! kontakt@wissensraumnord.org

Das Wissen der Welt und mein WissensRaumNord.

Seit 2005 beschäftige ich mich mit dem Wissen der Welt und dem Rennen darum, wie und wem am ehesten Zugang dazu gelingt. Das klingt vermutlich weitaus wissenschaftlicher als es wirklich war und ist; ging es doch darum, die Mechanismen der Suchmaschinen zu erkennen und ihre Bedeutung für Vermarktung von Content, Dienstleistungen und Produkten zu nutzen.

Doch parallel zu dieser vertrieblichen Nutzung waren – beruflich wie privat – auch immer andere Sachen spannend:

  • die Chancen die Informationszugang bietet,
  • den Austausch mit gleich, ähnlich oder anders Gesinnten.
  • das Finden neuer oder alternativer Perspektiven

Aus Suchen wurde treiben lassen in der Flut der Information und später das gefunden werden von den Nachrichten: twitter und Facebook kamen und haben vieles, wenn nicht sogar alles verändert.

Wo stehe ich also heute?

Beruflich den Fokus von Google zu Facebook geswitched, privat ein begeisterter Anhänger dessen was unter Social Media subsumiert wird. Fasziniert von der Frage die zwischen Google und Facebook ausgefochten wird: liegt das Wissen der Welt in dem was wir niedergeschrieben haben oder in den Verbindungung die wir pflegen?

Beruflich setze ich in diesem Rennen seit der Gründung der Social Media Agentur crowdmedia Ende 2010 stärker auf Facebook als auf Google, wobei die Einflüsse von Social Media auf das Thema Suche deutlich spürbar sind und die Wurzeln also nicht verloren gehen.

Warum WissensRaumNord?

  • Weil Christian Morgenstern wohl richtig liegt, wenn er sagt: „Alles, im Kleinen und Großen, beruht auf Weitersagen“
  • Weil lokal das neue global sein wird und die Relevanz einer Information unendlich stark von meiner Fragestellung, meinem Standpunkt UND meinem Standort beeinflusst wird
  • Weil ich mich darauf freue, außerhalb meiner Onlinemarketing / Social Media Filter Bubbles mit Menschen über Themen zu diskutieren

 

Willkommen im WissensRaumNord.

CHANCEN 2013: einige Millionen Gäste mehr als normal kommen 2013 in die Metropolregion Hamburg – wie werden wir das Beste daraus machen?
Ein Team von HamburgBegeisterten um die Initiatorin Renate Spiering packt es an. Fasziniert von den Potenzialen unserer Stadt und der Metropolregion werden wir diese mit Ihren Ideen und Aktionen Gästen aus aller Welt im besten Licht zeigen.

Wir sammeln und strukturieren Ihre charismatischen Projektideen und bilden sie mit innovativsten Medien in Kürze hier ab.

Gemeinsam mit Ihnen entsteht eine attraktive Wissenslandkarte der Metropolregion Hamburg. Seien Sie dabei! Machen Sie mit! Fragen? Willkommen! kontakt@wissensraumnord.org

Für persönlichen Austausch treffen Sie uns u. a. beim 8. Umwelthauptstadtdialog am 31. Mai und mit viel Zeit für Austausch in großer Besetzung mit vielen Experten
am 8. Juni auf der Messe www.thats-my-business.de. Dort können Sie direkt Ihre Aktionen mit anderen verbinden.